فارسی

 Startseite
English
Forum Wallpaper Songtexte Filmkritik Gästebuch Fonts Kontakt Links

                                                                                                                                                                                                                             

 

Juden im Iran

Etwa 30.000 Juden leben im Iran, 17.000  in der Hauptstadt Teheran. Somit bilden sie die größte jüdische Gemeinschaft im Nahen und Mittleren Osten außerhalb Palästinas.

Volkshistorisch sind sie weltweit die ältesten und beständigsten Juden. Sie leben seit dem König Kyros II. (539 v. Chr.) in den Gebieten des heutigen Irans, während andere Juden von Generation zu Generation ihren Wohnsitz und ihr Land wechseln mussten. Ihre Wurzeln sind auf die Zerstörung des ersten Tempels in Jerusalem durch die Babylonier zurückzuführen. 
Im iranischen Parlament ist ein Sitze für die jüdische Minderheit reserviert.

In Teheran gibt es 17 Synagogen in  diversen Stadtvierteln. Jüdische Stadtviertel gibt es in den iranischen Städten nicht. Sie leben als Iraner in der Nachbarschaft mit anderen Iranern.

 

Molla Jakob in Isfahan

 

 

Jüdische Hochzeit in einer synagoge in Teheran

 

Molla Jakob Synagoge in Isfahan    Jüdische Hochzeit in einer Synagoge in  Teheran.   

zurück zu Religionen

 

Copyright www.irania.eu All Rights Reserved